Drittklässler als Klimadetektive

Plietsch fürs Klima

Im Rahmen des Projektes "Plietsch fürs Klima" haben sich die Kinder der Klasse 3a am Standort Albersdorf im Heimat-, Welt- und Sachunterricht mit dem Begriff Klima sowie dem Klimawandel und seinen Auswirkungen auseinandergesetzt. Im Anschluss daran folgte eine Gruppenarbeit in 5 Expertenteams (Wasser, Abfall, Strom, Wärme, Mobilität). Erarbeitet wurden Möglichkeiten, sich im jeweiligen Bereich klimafreundlicher zu verhalten. Zudem wurde mit Hilfe verschiedener Messgeräte u.a. der Stromverbrauch elektrischer Geräte (bei Gebrauch, im Standby-Modus, ausgeschaltet) gemessen. Weiterhin setzten die Schüler eine Wärmebildkamera am Schulgebäude ein.

Die einzelnen Expertenteams stellten schließlich der Klasse ihre Ideen vor. Daraus resultierten 6 Maßnahmen, welche die Kinder an unserer Schule umsetzen wollen:

  1. Klever lüften: Wir öffnen eines oder mehrere Fenster ganz zum Lüften, denn durch ein gekipptes Fenster kann die Luft im Raum nicht ausgetauscht werden. Wenige Minuten reichen meistens aus.
  2. Klever unterwegs: Kurze Wege gehen wir zu Fuß oder fahren mit dem Fahrrad.
  3. Klever heizen: Die Thermostate stehen immer auf 2 oder 3. Sie werden nicht verstellt. Nur der Lüftungsdienst dreht die Thermostate herrunter, wenn die Fenster geöffnet werden.
  4. Müll vermeiden: Das Schulfrühstück in der Brotdose spart Müll, denn die Brotdose kann man wiederverwenden.
  5. Wasser sparen: Wir lassen das Wasser nicht unnötig lange laufen. Beim Einseifen drehen wir das Wasser ab.
  6. Strom sparen: In der Pause schalten wir das Licht aus. CD-Player nehmen wir vom Strom, wenn sie nicht benutzt werden.

Diese 6 Maßnahmen wurden auf Plakaten festgehalten. Nachdem die 3a Plakate für alle Klassen der Schule vorbereitet und in Gruppen mit jeweils 5 Kindern eine Präsentation zum Thema „Plietsch fürs Klima – Wie können wir uns klimafreundlicher verhalten?“ eingeübt hat, besuchten sie am 18. Januar 2019 die anderen Klassen der Wulf-Isebrand-Schule am Standort Albersdorf. In allen Klassen berichteten die Kinder der 3a vom Projekt, stellten die Maßnahmen vor, welche sie für ein klimafreundlicheres Verhalten an unserer Schule erarbeiteten und übergaben jeder Klasse die 6 Informationsplakate.

Die Kinder gestalteten eine Informationswand für den Eingangsbereich der Schule. Diese zeigt u.a. einen „WIS-Klimabaum“. Jedes Kind der Schule malte als Zeichen seiner Mitwirkung an den erarbeiteten Maßnahmen ein Blatt mit seinem Namen aus.

An der Stellwand, die derzeit im Eingangsbereich der Schule zu finden ist,  finden sich weitere Informationen zum Projekt. Bilder, die mit der Wärmebildkamera fotografierte wurden, und die 6 Maßnahmenplakate.

 

 

Die Klasse 3a vor der Stellwand im Eingangsbereich.

Zurück